Schlagwörter

, , ,

Seit ich diese Erkenntnis hatte, dass es nichts außerhalb des Bewusstseins gibt, dass also alles, was ist, innerhalb des Bewusstseins existiert, staune ich nur noch, denn ich habe tatsächlich Angels Peak erklommen, ich habe die Sichtweise von ganz oben, den vollen Überblick.

In mir drin ist die totale Ruhe, ich fühle mich wohl und geborgen, egal, was der Mensch hier auf der Erde auch erleben mag, ich fühle, dass alles in Ordnung ist. Ich denke es nicht, ich fühle es. Und das ist neu.

Ich bin plötzlich in der Lage, das große Ganze zu fühlen. Ich kann das gar nicht beschreiben, aber immer sehe ich mit den inneren Augen eine riesige Höhle, eine Kugel oder so etwas in der Art, das alles ist, was ist. Alles ist Bewusstsein, ich bin ein Teil dieses Bewusstseins und alles, was das Bewusstsein macht, ist mit Energien herumzuspielen. Das Leben auf der Erde ist nur ein klitzekleiner Teil davon, eigentlich nicht wirklich wichtig. Es wäre egal, wenn es die Erde nicht mehr gäbe, weil wir dann was anderes als Spielplatz erfinden könnten, um damit Erfahrungen zu machen.

Wir können die Einheit gar nicht wirklich verlassen haben, auch das ist eine Illusion. Und durch die so genannte Feuerwand zu gehen (also die ursprüngliche Einheit zu verlassen) war nichts weiter, als der Prozess, die Dualität zu erschaffen. Und die wird jetzt auch wieder zusammengefügt. Es war eine Erfahrungsebene. Aber auch das fand innerhalb dieser riesigen Höhle statt, innerhalb dieses Bewusstseins, das wir alle zusammen sind. Ich begreife auch plötzlich (wieder im Gefühl, keineswegs im Verstand), dass das Bewusstsein sich durch das, was es getan und erfahren hat, gewandelt hat, und wir von daher niemals mehr den ursprünglichen Stand herstellen könnten, also niemals wieder zurück können in das, was wir als Zuhause bezeichnen könnten, also der Zustand der Einheit, aus der wir einst kamen… wobei wir uns ja nicht wegbewegt haben, denn wir sind ja noch immer am selben “Ort“, innerhalb dieses Bewusstseins, das wir alle sind, und das ich wie eine Höhle empfinde.

Ich weiß und fühle, dass wir wirklich alle eins sind, alle dasselbe Bewusstsein in unterschiedlichen Formen und Ausprägungen, aber alle aus demselben „Stoff“. Und alles, was wir erschaffen, sei es die Erde oder entfernte Dimensionen, Galaxien oder Universen, alles ist innerhalb dieses Bewusstseins, alles ist in mir, alles bin ich…


Starlight – Casey Breves