Schlagwörter

, ,

Adamus erzählt uns, dass Zeit und Raum sich durch das Bewusstsein bewegt. Wir bewegen uns gar nicht, sondern wir erleben unsere Projektionen wie einen Film auf der Leinwand. Der Filmprojektor bewegt sich schließlich auch nicht, er wirft nur ein Licht auf den Film, wodurch das Bild auf die Wand geworfen wird und somit wahrgenommen werden kann.

Eben wache ich auf mit dem Gedanken: Was, wenn wir Engelswesen überhaupt nie aus der Einheit raus sind, nicht gefallen, nicht gegangen, sondern immer noch dort sind, uns nie bewegt haben, außer dass in uns so etwas wie Fantasie explodiert ist, der wir Ausdruck geben, indem wir Bilder an die Wand werfen, also uns in diesen Schöpfungstraum begeben haben und all das, was wir seit der von Tobias so genannten „Feuerwand“ erlebt haben… wenn alles nur eine solche Projektion ist? Stell dir vor, wir sind immer noch da und haben uns keinen Millimeter irgendwohin bewegt, es ist alles nur ein Film???

Plötzlich wird auch klar, was Tobias meinte mit seinem: „Es ist egal, denn du bist schon da!“


Tobias: It Doesn’t Matter