Schlagwörter

, , ,

Auszug aus Shoud 5 der Walk on Serie des Crimson Circle

Veränderung ist eines dieser lustigen Dinge, die Leute wollen immer Veränderung, aber sie möchten keine wirkliche Veränderung. Sie möchten eine kleine, schrittweise Verbesserung in ihrem Leben. Aber wenn ihnen die Möglichkeit für eine enorme Veränderung geboten wird, weiß ich nicht, ob sie wirklich bereit dafür sind. Ich weiß nicht, ob dieser Planet in der Lage sein wird, den Schock von einigem der neuen Physik, die momentan in Arbeit ist, zu verkraften oder zu überstehen. Ich weiß nicht, ob es eine bedeutende Anhebung und Evolution im Bewusstsein verursachen wird, oder ob es Kriege, Kämpfe, enorme Unstimmigkeiten verursachen wird, Unstimmigkeiten auf allen Ebenen, auf akademischer Ebene, Firmenebene, kultureller Ebene, Länderebene, alles. Ich weiß nicht, ob der Planet wirklich bereit ist. Aber es geschieht. Es wird sowieso geschehen.

Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie die Menschen darauf ansprechen und reagieren. Es wird sehr interessant sein zu sehen, ob diejenigen, die in die aktuelle, begrenzte Wissenschaft investiert haben, diese neue Art zu sein, ebenso wie auch alles andere, erlauben können.


DreamWalk Through 3D with Adamus St. Germain channeled by Geoffrey Hoppe

Ich könnte euch genau jetzt erzählen, dass die Physik, die ans Licht kommen wird – zuerst als Theorien und dann später mehr als ein anerkannter Gedanke – die Religionen auf diesem Planeten aufmischen wird. Die Religionen, sie haben sich in den Tausenden von Jahren nicht verändert und sie haben so viel Macht über die Völker, Religionen, die wirklich nicht, es tut mir leid, aber die wirklich nichts über den wahren Spirit und das Selbst, die Seele, lehren. Es wird also viele Veränderungen dahingehend verursachen, plus alles andere.

Diese Veränderungen kommen zustande, weil es Leute gibt, nicht viele, aber es gibt Leute wie euch, Leute, die dieses große Wissen eine ganze Weile gehabt haben, die dieses innere Erwachen gehabt haben. Ihr wisst, dass es noch etwas anderes gibt. Man könnte einwenden, dass ihr lediglich daran glauben wollt, dass es etwas anderes gibt. Nun, das spielt auch dort mit hinein. Aber ihr wisst, dass es noch etwas anderes gibt, und das ist es, was euch hat weitermachen lassen, trotz all der Schwierigkeiten, trotz der vielen schwierigen Reisen, auf denen ihr gewesen seid, trotz der Probleme in eurem Leben. Ihr wisst es, und genau jetzt wisst ihr, dass es so nah ist, so nah. Ihr könnt es fühlen. Und es wird ein wenig beängstigend, wenn ihr erkennt, dass sich die Dinge drastisch verändern werden.

Ihr seid diejenigen, die jetzt seit vielen Lebenszeiten, über abertausend Jahre, das Bewusstsein erforscht haben, ob ihr es wisst oder ob ihr es so benennt oder nicht. Einige von euch haben es „das Jenseits“ genannt, es ist bloß etwas anderes. Einige von euch haben es Fantasie genannt, und das ist es nicht. Es kann solcherlei Dinge wie Fantasie nicht geben, mit anderen Worten, erfunden sein. Es hat irgendwo seinen Ursprung. Diese Gedanken von euch, diese Träume von euch, sind nicht einfach nur erfunden, Vorstellungen, Fantasie. Es kommt irgendwo aus eurem Inneren, dieses Wissen, dass es mehr gibt. Und was diesen Planeten verändern wird, ist Bewusstsein, die Wahrnehmung der Wahrnehmung. Einige werden es anfangs nicht Bewusstsein nennen, sie mögen dem andere Worte oder Namen geben, aber alles läuft auf diese einfache Sache hinaus – Bewusstsein.

Stellt euch für einen Moment vor, dass es plötzlich einige Wissenschaftler und Physiker gibt, die anfangen, Bewusstsein in der Gleichung der Wissenschaft und Mathematik zu berücksichtigen. Stellt euch vor, einige sagen, es gibt irgendetwas jenseits der typischen, linearen Forschung und Entwicklung, die getan wird. Es gibt irgendetwas hinter alldem, und es ist das Element des Bewusstseins. Und wenn sie anfangen, es ernsthaft zu berücksichtigen, so ernsthaft wie das, was Einstein getan hat, indem er ernsthaft seine Relativitätstheorie in Erwägung gezogen hat – Zeit, Raum, Schwerkraft – es ernsthaft in Erwägung gezogen hat, ungeachtet dessen, wie sie erscheint, und was andere sagen würden, dass er wusste, dass es dort mehr gab. Er kämpfte über Jahre und Jahre und Jahre damit, versuchte es in eine einfache Formel zu bringen, versuchte gewissermaßen, es zu beweisen. Und es wurde anfänglich nicht mit Ohhs und Ahhs und Akzeptanz begrüßt. Nein, es wurde abgelehnt, weil das bei den meisten revolutionären und evolutionären Konzepten so ist.

Aber in diesen nächsten paar Jahren wird diese Variable des Bewusstseins anfangen durchzukommen, und sie wird es immer weiter und weiter und weiter tun. Sie wird das Verständnis der Physik und Wissenschaft verändern und letztendlich herunterkommen, um das Leben hier auf diesem Planeten zu verändern. Alles, was so einfach ist wie Energiequellen, Treibstoffquellen, alles von der Art und Weise, wie Dinge auf diesem Planeten verteilt werden, das Verständnis davon, wo wir herkommen, wo ihr herkommt. Alles ist bereit für Veränderung.

Ich weiß nicht, ob die Menschheit im Allgemeinen dafür bereit ist. Es ist wie meine Frage, die ich vor Jahren gestellt habe: Ist die Menschheit bereit für Freiheit? Und oh, jeder nickte mit dem Kopf: „Ja, Freiheit, Freiheit.“ Aber ich bezweifle es immer noch, weil Freiheit Verantwortung erfordert. Freiheit für einen selbst erfordert eine enorme Verantwortung. Kein Nehmen oder Nähren von anderen. Kein Beschuldigen anderer. Es ist enorm viel Verantwortung, die besagt: „Ich Bin. Ich bin der Schöpfer. Mir steht nichts im Wege. Es gibt nichts, was mich von Wohlstand oder Gesundheit oder irgendetwas anderem abhält.“ Das ist Freiheit. Das ist ein Schöpfer, aber es braucht auch enorm viel Verantwortung; Verantwortung für euch selbst als der Schöpfer.

Ich sage dies alles in Vorbereitung darauf, wo wir heute hingehen werden. Ich sage dies alles, um dabei zu helfen, das Verständnis davon wirklich zu erden, dass Bewusstsein alles ist. Es ist das, was erschafft. Bewusstsein ist das, was Energie anzieht. Bewusstsein ist das, was das gesamte Universum und all die anderen Universen erschafft.

Es ist nicht spirituell. Dieses ganze Verständnis ist nicht spirituell. Es ist definitiv nicht das Neue Zeitalter, definitiv nicht religiös, aber es ist noch nicht einmal spirituell, denn in dem Moment, wo wir anfangen, dem Ganzen spirituelle Qualitäten zuzuordnen, gelangen wir hinein in Glaubenssysteme und Götter und einer Menge Dinge, die letztendlich das Verständnis von Bewusstsein begrenzen würden.

Es ist eigentlich keine Wissenschaft, aber es wird eine sein. Es wird noch nicht wirklich als Physik in Betracht gezogen, aber das wird es werden. Doch diese Sache, genannt Bewusstsein, das ihr seid, ist alles, ist alles.

Es wird seltsam sein, von jetzt an 20, 30 Jahre zurückzuschauen. Es wird für die zukünftigen Generationen von heute seltsam sein zu sagen: „Weißt du, was stimmte mit diesen Leuten damals im 19., 20., 21. Jahrhundert nicht? Sie hatten keinerlei Verständnis von Bewusstsein. Es befand sich noch nicht einmal im Vokabular. Ich meine, es war ein Wort, aber niemand wusste wirklich, was es bedeutete.“ Sie werden zukünftig über Generationen zurückschauen und erstaunt sein, verwirrt sein, dass die Menschen zu dieser Zeit noch nicht einmal die Grundlagen des Bewusstseins verstanden haben. Und noch einmal, dies ist nicht spirituell. Es ist kein Neues Zeitalter. Dies ist nicht philosophisch. Dies ist der Kern aller Dinge im Universum, im Omniversum, überall.

Aus dem Grund bin ich so unerbittlich mit euch gewesen im Gespräch über, in der Erfahrung mit dem „Ich Existiere“, Bewusstsein zu verstehen und den Unterschied zu verstehen zwischen Bewusstsein und Energie. Ihr hört die Worte, und ihr fangt an zu verstehen, aber ihr neigt immer noch dazu, die beiden zu vereinen – Bewusstsein und Energie, die gleiche Sache – und das sind sie nicht.

Bei einigen der kürzlich erfolgten Erfahrungen, die wir mit dem Hineingehen in das Bewusstsein hatten, Dinge wie das kürzlich erfolgte Merabh davon, durch das Haus zu gehen und dann hinaus und schließlich alles freizugeben, im Nichts zu sein, haben einige von euch wirklich angefangen, es zu verstehen. Und dieses „Ich Existiere“, dieses Bewusstsein lässt irgendwie etwas in euch anklingen und streift das ganze Makyo ab. Es streift alle alten Glaubenssysteme ab. Und es wäscht Dinge fort, von denen ihr dachtet, sie seien eure Probleme und eure Themen und alles weitere. Und plötzlich realisiert ihr, „Ich Existiere“. Der Tod spielt keine Rolle. Eure Verwandten spielen keine Rolle. Eure Arbeit spielt keine Rolle. Wenn ich sage „spielt keine Rolle“, bedeutet dies, dass ihr eine übertriebene Bemühung und einen übertriebenen Fokus auf diese Dinge gelegt habt. Sie sind egal. Mit wahrem Bewusstsein ergibt sich alles davon irgendwie von selbst. Das Leben wird synchron. Es geschieht einfach, und die Spitze davon ist Bewusstsein.