Schlagwörter

, , , ,

Auszug aus Shoud 2  der Quantensprung-Serie (Seite 61)

Kuthumi: Du bist wirklich großartig. Du bist mehr, als einfach nur die speziellen linearen Erfahrungen, die du gemacht hast. Du bist so viel mehr.

Nun, auf dieser Seite hier nennen wir diese Energie Pran. Oder manchmal wird es auch Pran-Te genannt. Ziemlich ähnlich dem Wort, das ihr kennt: Prana.

Deine Essenz, also dein DU, dieses Pran oder Pran-Te, besitzt wirklich so etwas wie physikalische Gegebenheiten. Sagen wir mal, dass deine Essenz, was Pran-Te genannt wird, DU bist… dann gibst du eine Art von Essenz-Energie nach außen ab, die „Prana“ genannt wird. Dieser Begriff ist euch vertraut. Prana ist der Fluss von Bewusstsein in Energie hinein und in diese Realität hinein.

Prana fließt hier und jetzt in diesem Augenblick überall in diesem Raum. Prana geht von jedem einzelnen von euch aus. Und es kann gemessen werden, und das ist eines der Dinge, die wir in meinem künftigen Video tun werden.


Kryon 2016 February – Five Concepts for the New Human

Wir werden uns anschauen, wie die Energie, die vom Pran-Te abgegeben wird oder vom Pran, die in ihre Manifestation kommt oder ausgestrahlt wird in alle Dinge um sie herum, wie diese Energie wirklich grundlegende Auswirkungen hat, viel grundlegender, als alles andere. Wir werden uns anschauen, wie diese Energie des Pran auch übertragen oder auf eine Weise umgesetzt werden kann, dass ihr sie in der Tat wirklich als eine Energiequelle in eurer Realität des 3D benutzen könnt. Prana, welches von jedem einzelnen von euch abgegeben wird, denn ihr seid hier, ihr nehmt aktiv teil aus eurer Wahl heraus, hier in dieser Realität, hier in diesem Raum in diesem Augenblick.

Die Prana-Energie ist sehr, wie ihr es nennen würdet, stark. Aber wir möchten ihr keinen solchen Faktor zuweisen, wie zum Beispiel „stark“. Wir möchten nicht sagen: Sie ist stark, oder sie ist schwach. Vielleicht könnt ihr euch das mehr als eine Art von Fülle oder Vollsein vorstellen, eine Größe, diese Prana-Energie, die ihr gerade erschafft.

Und ihr vermengt dann eure Prana-Energie mit der Energie, die von der Erde selbst ausgeht, ihr Prana. Mit der Energie, die von den Engelwesen ausgeht, die buchstäblich gerade in diesem Raum umherkreisen, und es sind deren viele. Und weil ihr selbst hier in dieser Realität geerdet seid, ihr seid diejenigen, die ihr in euch selbst zuhause seid, erschafft dies eine sehr substanzielle Form von Energie. Aber sie ist nicht im Geringsten eine Energie, die mit euren alten Messinstrumenten gemessen werden könnte.

Ihr seid eine Energie wie „Elektrizität“ gewöhnt, die gewisse dualistische Eigenschaften aufweist. Und daher kann diese auch leicht gemessen werden, sie kann leicht nutzbar gemacht und für andere Quellen angewandt werden, die Energie abgeben. Aber in der Neuen Energie, an der ihr, Shaumbra, nun buchstäblich teilhabt, strahlt ihr ebenso auch andere Energien aus und aktiviert diese.

Aber ihr könnt das nicht tun, wenn ihr nicht Zuhause seid, wenn ihr nicht jeden Tag an eurem Körper und an eurem Leben teilhabt, wenn ihr nicht präsent seid, wenn ihr euch auf irgendeiner Art von psychotischer Urlaubsreise befindet… (lacht, Lachen im Publikum) … auf Urlaub von eurer eigenen Realität. Wenn ihr zum Beispiel diese Medikamente zu euch nehmt, dann seid ihr nicht Zuhause. Nein, nein, nein. Da hängt ein Schild an der Tür: Bin Fischen gegangen – in der Hölle. (Lachen)

Linda: Sehr komisch.

Kuthumi: (fährt fort) Es gibt da einen buchstäblichen Effekt, der jetzt in diesem Moment stattfindet mit eurem Pran-Te, mir eurer Essenz, der es so sehr erlaubt wird, jetzt in diesem Augenblick hier zu sein. Seht ihr, ihr braucht es nicht zu beschleunigen oder zu erzwingen. Es ist ganz einfach hier. Ihr werdet nun endlich damit vertraut und gewöhnt euch daran, Menschen zu sein! Nach all dieser Zeit… Ist das nicht erstaunlich? Und dann ist das auch noch euer letztes Leben, hm… (Lachen im Publikum, Kuthumi lacht) Aber so ist es nun einmal, wie es funktioniert, wisst ihr?