Schlagwörter

, , ,

Vor Jahren, als ich meinen alten Job aufgegeben hatte, tauchten so einige Potentiale vor meinem inneren Auge auf. Ich spielte sie alle durch, beschäftigte mich damit, doch dann schob ich sie als schöne Träume beiseite. Ich war noch nicht so weit. Ich fürchtete, mich der Welt zu zeigen… denn was sollen bloß die Leute von mir denken?

Immerhin ist das, was ich lebe, keineswegs alltäglich, sondern so ungewöhnlich, dass die meisten Menschen wohl nur „Bahnhof“ verstehen, wenn ich von Energien zu sprechen beginne. Ich habe so einige Blicke meiner Nachbarn aufgefangen oder auch gewisse Erfahrungen beim Arzt gemacht, wenn mir das eine oder andere „Geheimnis“ dann doch herausgerutscht war, einfach deshalb, weil es für mich inzwischen so sehr Alltag ist, dass ich mir oft gar nicht mehr vorstellen kann, wie etwas auf andere wirkt, die nicht über mein Bewusstsein verfügen.

Da seit dem doch einige Jahre ins Land gegangen sind, tauchte wieder einmal die Frage nach meiner Zukunft auf. Wie stelle ich mir das Leben in der Neuen Energie vor? Was würde ich damit anfangen, wenn jetzt eine große Fülle über mir hereinbrechen würde? (Schöne Vorstellung, nicht?)


Abundance Clinic with Adamus St. Germain, Part 1 (Teil 2 auf youtube)

Gestern fing ich an, meine Wünsche (ob erfüllbar oder nicht) vor mir auszubreiten. Einige wenige sind so nicht mehr möglich, wie ich es gern hätte (weil andere Wesen darin involviert waren, die inzwischen andere Entscheidungen getroffen haben), andere Vorstellungen scheinen unmöglich zu sein, wenn ich nur auf das Bisherige oder auf das Heute sehe. Aber das, was heute ist, habe ich durch mein Denken, Fühlen und Glauben von gestern erschaffen. Was ich heute denke, fühle und glaube, werde ich morgen erleben. Also weg mit den Erinnerungen, nur auf das Herz gesehen bzw. hineingefühlt und mal überlegt. Es darf ruhig auch etwas mehr sein.

Und plötzlich sind da wieder Potentiale aufgetaucht, die ich schon mal durchdacht, aber nicht gewählt hatte. Jetzt habe ich keine Angst mehr davor, mich zu zeigen, jetzt darf es tatsächlich auch etwas Großes sein. Ich hab die Energien aus den Kristallhöhlen im Kern der Erde auf mich wirken lassen, nicht nur einmal… Die Angst ist weg, das Wertgefühl gestiegen, jetzt bin ich tatsächlich bereit für die Fülle in jeder möglichen Form und Menge.

Und gestern, das merke ich erst heute so richtig, gestern habe ich tatsächlich dieses große Potential gewählt. Ich hab nicht nur mal drüber nachgedacht, es nicht gewünscht, es nicht erträumt, ich hab es gewählt! Ich fühle es ganz deutlich, es steht fest, ich mache das. Hm, kostet zwar ein paar Millionen, aber ICH HAB ES GEWÄHLT!

Die … jetzt muss ich lachen, aber es waren tatsächlich diese Worte, die mir durch den Sinn gingen … die „abgehalfterte Sekretärin, die kurz vor ihrer Rente steht“ wird tatsächlich TagungsHotel-Inhaber mit allem Drum und Dran – und das ist viel mehr, als sich auf den ersten Blick hinter diesem Begriff verbirgt, es wird das Neubauer-Center eben. Da ist überhaupt kein Zweifel mehr, nicht die Spur!

Ich, die Königin in meinem Reich, habe gewählt, die Energien können gar nicht anders, als mir zu dienen …