Schlagwörter

, , ,

Aus dem Shoud 4 aus der Quantensprung-Serie des Crimson Circle:

Tobias: Und vielleicht habt ihr etwas gefühlt, gegen sieben Uhr – in dieser Zeitzone (4 Uhr Samstag morgen, nach mitteleuropäischer Zeit) – gestern Abend, während wir die Energie von Shaumbra von überall auf der Welt versammelt haben in Cauldres und Lindas Wohnzimmer. Es war eine wunderschöne Winternacht, ein Feuer brannte im Kamin, eine wunderschöne, leichte Schneedecke lag draußen über allem. Und das erschuf ein wundervolles Bewusstsein dafür, diese Botschaft zu vermitteln, für Menschen, die nach einem Weg suchen.

Wir wurden gefragt, was Shaumbra eigentlich ist. Was ist Shaumbra? Nun, es könnte lange dauern, das genau zu erklären. Oh, es gibt eine Bedeutung in diesem Wort, der „Begriff“ Shaumbra hat eine bestimmte Bedeutung: eine Familie, die zuvor bereits zusammen war, jene, die sich auf einer spirituellen Reise befinden, jene, die Pfade ins Bewusstsein schlagen. Aber es gibt auch eine tiefere Bedeutung von „Shaumbra“. Shaumbra sind die Anführer, was Bewusstsein betrifft, Anführer des Bewusstseins. Nun, in der heutigen Welt gibt es zum Beispiel die Führungspersonen in der Industrie. Sie stellen Produkte her und liefern diese Produkte dann aus, damit sie den Menschen zu Diensten sein können, um das Leben einfacher zu machen, oder schneller, genussvoller, wie auch immer ihr wollt. Es gibt also die Führungspersonen der Industrie.

Es gibt auch Führungspersonen – vielleicht nur wenige – in den Regierungen. Sie helfen mit, die Gesetze zu erschaffen, die dafür sorgen sollen, eine Balance, Frieden, Harmonie zu erhalten für Menschen überall auf der Welt. Es gibt Anführer im Bereich Kreativität. Jene, die neue Musik schreiben, die neue literarische Werke erschaffen. Und sie sind in der Tat führend in ihrem Bereich.


Adamus – Why so many people don’t want (self) awareness & facing yourself, the toughest thing…

Es gibt Führungspersonen im Bereich Finanzen. Seht ihr, es gibt all diese verschiedenen Arten von Anführern, und so viele von ihnen werden für ihre Arbeit anerkannt. Ihre Namen tauchen in den Schlagzeilen auf, in Büchern, und es wird über sie gesprochen. Sie werden in Universitäten als Vorbilder angeführt.

Es gibt aber noch eine andere Gruppe von Anführern, die unserer Meinung nach wirklich wichtiger ist als all die anderen. Ihre Arbeit ist mehr stiller Natur. Aber ihre Arbeit ist äußerst wichtig, und sie erlaubt wiederum all den anderen Anführern auf der Erde, ihre Arbeit zu machen. Und das seid ihr, Shaumbra. Ihr seid Anführer des Bewusstseins. Ihr seid diejenigen, die sich in die neuen Bereiche vor wagen. Ihr seid diejenigen, die tief in ihr eigenes Inneres hineingehen, um die neuen Wege zu öffnen, so dass auch andere die Möglichkeit haben, in ein höheres Bewusstsein hineinzugehen.

In der Arbeit, die ihr macht, geht es nicht wirklich um euch selbst. Ihr nehmt sie an und nehmt sie dann in euch selbst auf. Aber was ihr wirklich tut ist, dass ihr Bewusstsein nehmt und ihm erlaubt, sich in eurem Inneren zu entfalten. Ihr öffnet Türen und Fenster, ihr öffnet neue Wege und neue Potenziale, damit der ganze Rest der Menschheit diese dann nutzen kann.

Das ist manchmal eine sehr schwierige und herausfordernde Arbeit, weil ihr vergesst, warum ihr es in Wirklichkeit tut. Und es ist deshalb schwierig, weil die Menschen auf der Straße euch nicht zuwinken, während sie vorübergehen, euch nicht für die Arbeit danken, die ihr macht. So oft machen sie sich im Grunde genommen lustig über euch. Sie sehen eure Herangehensweisen als eher ungewöhnlich oder bizarr an. Aber wir lassen euch wissen, dass wir in diesen Bereichen hier, in den Reichen der Engel, die Arbeit verstehen, die ihr macht. Wir verstehen, dass ihr unermüdlich eure Arbeit macht. Ihr macht sie mit Leidenschaft und mit Mitgefühl.

Ihr tut es nicht für euch selbst, ihr tut es im Dienste an all jenen, die ihr wahrhaftig liebt. Ihr tut es teilweise um der Herausforderung willen, ihr tut es, weil ihr wisst, dass ihr es tun könnt. Es ist eine Art von Herausforderung. Aber der wirkliche Grund ist der, dass ihr es für die Menschheit tut und für all jene in den Reichen der Engel.

Als wir also gestern Abend gefragt wurden, was Shaumbra ist, haben wir Cauldre zuliebe versucht, uns kurz zu fassen und für diejenigen, die es per Film aufgezeichnet haben. Aber was wir in unsere Antwort mit hineingelegt haben, war unsere absolute Ehrerbietung für das, was ihr tut. Wir bitten euch also, einen tiefen Atemzug zu nehmen und diese Ehre anzunehmen, diese Ehrerbietung von uns allen, die wir wirklich verstehen, was ihr tut.

Wir haben es immer und immer wieder gesagt, und wir müssen es auch hier wieder klarstellen, weil es so wichtig ist: Die Themen, mit denen ihr gerade zu tun habt, die meisten von ihnen, sind nicht eure eigenen. Das sind sie wirklich nicht. Bei einigen dieser Themen geht es um Menschen, die euch nahe stehen in eurem Leben. Ihr nehmt ihre Themen auf euch und arbeitet euch durch sie hindurch. Ihr bringt diese Themen wieder in die Balance. Ihr löst sie in eurem eigenen Inneren, und dann gebt ihr dieses Potenzial wieder hinaus zu ihnen, damit es ihnen helfen kann, die Klarheit auf ihrem eigenen Weg wiederherzustellen.

Ihr nehmt auch Themen der Welt im Allgemeinen auf euch, Gefühle, Emotionen. Herausforderungen und Probleme – ihr nehmt das alles in euch auf. Und ihr arbeitet dann an diesen, als ob sie eure eigenen wären. Als ob da irgend etwas mit euch selbst nicht in Ordnung wäre, das ihr wieder reparieren müsstet! Aber es sind nicht eure Themen. Ihr tut das im Dienst am menschlichen Bewusstsein.

Das ist ein so wichtiger Punkt, dass wir ihn immer und immer wieder nennen werden. Es geht nicht um euch. Es sind nicht eure Themen.

Und während ihr wahrhaftig beginnt, das zu verstehen – wenn ihr euch euer eigenes Selbst genau anschaut jetzt in diesem Augenblick, dann versteht ihr, dass es da sehr wenig – wenn überhaupt etwas – gibt, das wieder in Ordnung gebracht werden müsste! Dieses Thema der Armut nehmt ihr auf euch, stellvertretend für die Menschen, die so wenig haben. Diese Themen der Krankheit nehmt ihr für jene Menschen auf euch, die wahrhaftig krank und leidend sind. Und selbst das Thema, verloren und einsam zu sein – ist das wirklich euer eigenes? Oder nehmt ihr es stellvertretend für jene Menschen auf euch, die versuchen, ihren Weg zu finden, die nach irgendjemandem rufen, der ihnen zu Hilfe kommen soll?

Es ist sehr bewundernswert, dass ihr das tut. Aber es ist außerdem so, dass ihr euch selbst ebenfalls weiterentwickelt, wie jede Energie es tut. Ihr entwickelt euch weiter, bis ihr an den Punkt gelangt, an dem ihr wirklich erkennt, was eure eigenen Themen sind. Und ihr werdet dann wahrscheinlich überrascht sein zu entdecken, dass es da sehr, sehr wenige gibt, sehr wenige. Ihr werdet wahrscheinlich überrascht sein, wenn ihr entdeckt, dass so viele der Dinge, durch die ihr euch hindurch arbeitet, gar nicht wirklich eure eigenen sind. Es sind die von anderen Menschen. Es sind die des Planeten. Es sind die eurer spirituellen Familie aus einer weit zurückliegenden Zeit. Und ihr arbeitet euch da hindurch, ihr brecht durch alte Themen hindurch.

In diesem Moment gerade jetzt, den wir hier in diesem sicheren und heiligen Raum miteinander teilen – nehmt euch einen Moment Zeit, um zu fühlen, was wirklich eure eigenen Themen sind. Welches sind eure wirklichen Herausforderungen? Und ihr beginnt, die Liste durchzuschauen, und euch wird klar, dass so viele der Dinge, die euch Sorgen bereiten, die euch nachts den Schlaf rauben, die euch in Aufregung versetzen, gar nicht eure eigenen sind. Es geht dabei um andere Menschen und deren Probleme. Es geht dabei sogar auch um Aspekte selbst aus vergangenen Leben. Und es geht auch einfach nur darum, dass ihr irgendeine Schlagzeile in einer Zeitung gelesen habt – ihr absorbiert diese Energien. Ihr lest irgendwo eine traurige Geschichte über einen Obdachlosen, und ihr nehmt dann diese Energien auf.

Nun. Während ihr also hier in diesem sicheren Raum sitzt: Welche Themen sind wirklich eure eigenen? Welche Themen sind eure eigenen? Und die Antwort ist recht einfach: Nur die, die ihr wählt. Das ist alles.