Schlagwörter

, , , ,

Sagst du: „Oh, ist das süß“, oder: „wie großartig!“, dann ist darin auch immer eine Abwertung enthalten. Wie das?

Ganz einfach: Du lebst in der Dualität. Willst du beispielsweise für Frieden arbeiten, dann setzt das Krieg voraus. Willst du jemanden sagen, wie toll du ihn findest, muss dir klar sein, dass dafür viele andere mies oder schlecht sein müssen, damit das Gesetz der Dualität erfüllt ist.

Wirfst du deinen Blick nur auf eine Seite der Medaille, erschaffst du gleichzeitig, ohne es zu merken, auch das Gegenteil, die Rückseite. Insofern ist jedes Lob auch negativ, erschafft es doch das Gegenteil gleich mit.

Die einzige Möglichkeit, die eigentlich nicht gewollte Kehrseite NICHT mitzuerschaffen, ist, wenn du die Gegensätze in dir selber zusammengeführt hast, wenn du dich also in die so genannte neue Energie begeben hast. In der Neuen Energie gibt es kein Gegenteil mehr, es handelt sich um keine EnergieSCHWINGUNG, wie bei der Dualität, sondern um Energie, die aus deinem Herzzentrum in alle Richtungen ausstrahlt und nicht wieder zurückkommt.

Wie kommst du dahin? Der Weg ist lang, nicht in 5 Minuten oder einem drei-Tage-Workshop zu erreichen. Aber es ist möglich. Ich kann ihn dir zeigen, gehen musst du ihn selber.


Beyond the Lie of Darkness – with Adamus St. Germain