Schlagwörter

, ,

„Präkarier, vereinigt euch!“, so konnte ich kürzlich lesen. Wer jetzt nicht weiß, dass er ein Präkarier sein soll… es ist das gleiche, was früher die SPD proklamierte: Proletarier, vereinigt euch!“ Das Proletariat ist die Unterschicht, heute wird sie Präkariat genannt, das klingt nicht ganz so diskriminierend. Und Unterschicht ist alles, was nicht superreich ist. Also du und ich.

Immer, wenn du dich zu irgendeiner Gruppe dazugehörig fühlst, wenn du dich also identifizierst mit den Inhalten oder Idealen, verkörperst du einen Teil davon, du schließt anderes aus, begrenzt dich also. Du lebst, was du denkst, das du bist oder glaubst, was du sein solltest. Aber wenn du schon wählst, dies oder das zu verkörpern, warum nicht das Beste, das Höchste, warum nicht das Göttliche hier auf Erden?

Du gehörst nicht deshalb zum Präkariat, weil du im Moment nicht superreich bist. Aber zählst du dich dazu, wirst du auch nicht reich werden, denn es begrenzt dich. Also, Aufforderung: Suche dir das höchste Ziel und trete aus der Dualität aus, wähle nicht die eine oder andere Seite, sondern DEINE EIGENE! Du musst die Stempel anderer Menschen nicht annehmen. Finde heraus, wer du eigentlich wirklich bist, und sei du selber. So einfach. Mehr nicht.


Adamus – Consciousness and reality creation, Sept. 2016