Schlagwörter

,

Du hast dich deinem ICH BIN ergeben. Jetzt wartest du. Eigentlich sollte es doch weitergehen, deine Seele führt dich, doch es dauert und dauert, und dennoch passiert einfach nichts. Warum nicht? Was kann denn jetzt noch stören?

Du wartest. Und irgendwann platzt dir der Kragen: „Ich will jetzt aber endlich diese vermaledeite Erleuchtung erleben!“ Der Überredungsprozess beginnt. „Liebe Seele, ich hab die Schnauze voll, wenn du nicht bald …, dann …“ Ja, und dann hast du endlich das Gefühl, deine Essenz hat es verstanden. Sie wird sich beeilen, nur noch ein kleines bisschen, Vorbereitungen … Energien hochfahren …

Satt und zufrieden lehnst du dich zurück. „Na endlich hat sie’s geschnallt, wurde ja auch Zeit!“

Und dann geht dir auf: „Ich hab ja schon wieder mal offene Türen eingerannt. Es ist doch sowieso das größte Interesse der Seele, sich jetzt mit mir hier zu verbinden. Sie hilft mir doch bei allem, warum muss ich denn erst darum kämpfen???“

Das ist der Punkt: Du musst nicht mehr kämpfen. Du hast auch nicht gekämpft, aber diese Einstellung, dich um alles selber bemühen zu müssen, die ist immer noch in dir vorhanden. Dein ICH BIN hat dich bis zu dem Punkt gebracht, an dem du die Schnauze voll hattest, um dir zu zeigen, dass diese Kampfmentalität latent immer noch in dir drin ist. Du musst es erst bewusst erkennen, dann kannst du es hinter dir lassen. Nicht einmal loslassen ist mehr angesagt, einfach erkennen und dann weitergehen …


Amira Willighagen – Live in Concert – O sole mio

noch mehr Bewusstseinstexte?