Schlagwörter

,

nein, nicht nur. Das geht überall, wo Menschen auf dem Weg zum Aufstieg sind.

Wie sagte Tobias? Euer Schlaf wird nie wieder so sein wie zuvor!? Wie Recht er hat! Heute Nacht hat es wieder mal in sich. Ich fuhr auf der 27, ich und zwei andere. Die ganze Zeit mit Fernlicht, nie gekannt, sonst ist die Straße immer voll. Und heute Nacht mal nicht.

Weißt du, wie viele Leute nachts zur Bank gehen? Und der Marder mitten auf der Hauptstraße. Hab ihn unter einem VW verschwinden sehen. Na, das gibt Freude morgen früh!

Eine Ampel leuchtete in weihnachtsroter Farbe, als ich vorbeirauschte… alle anderen waren grün wie der Tannenbaum, aber weihnachtsmetallicgrün.

Ja, und Toast mit Schinken macht sich auch gut um 3:20 h, runtergespült mit ’nem Piccolo. Werde ich jemals müde werden? Vielleicht morgen früh? Nun, besser als nichts.

Warten, Leute, warten bedeutet nicht zwangsläufig, das Leben nicht zu genießen. Ich genieße es. War ich jemals um 3:22 h putzmunter? Bevor ich mich auf diesen seltsamen Weg begab, sicher nie. Ganz sicher: Niemals! Und jetzt? Jede Woche dreimal!

Gott, was für ein Leben!


Merabh for Kyeper
Übersetzung zum Mitlesen hier, dritter Absatz, Seite 193