Schlagwörter

, , ,

Immer wieder stoße ich auf Menschen, die sich etwas erklären lassen wollen, z. B. woher ich weiß, dass sich meine energetische Schwingungsfrequenz erhöht … Wie will ich all die vielen Kleinigkeiten erklären, die man eigentlich nur erfahren kann? Wenn ich dann anfange zu erzählen, dann höre ich: „Ja, ja, das weiß ich doch, ich bin doch auch auf dem Weg.“

Ja, der eine ist mit dem Verstand auf dem Weg, der andere erfährt ihn. Es geht um den Unterschied zwischen Wissen und Erfahren.

Beispiel: Du studierst vielleicht Medizin. Du kannst alles bis hinunter auf die Molekularebene erklären, was im Einzelnen passiert, wenn einer die Hand ins Feuer hält. Das ist Wissen.

Hältst du selber deine Hand ins Feuer, dann brauchst du gar nichts zu wissen, du spürst, wie es brennt, wie verdammt weh es tut, du steckst deine Hand sofort ins eiskalte Wasser, der Schmerz lässt etwas nach, dir laufen die Tränen, der Rotz… Und nimmst du die Hand aus dem Eiswasser, weil die Kälte schmerzt, brennt es sofort wieder ganz höllisch. Das ist Erfahrung.


Power-Less and Energy-Rich – A Merabh with Adamus St. Germain
Text auf Deutsch hier: Walk On Serie, Seite 275, 4. Absatz, „Es gab neulich einen erstaunlichen Durchbruch …“
Vielen Dank für deinen Ausgleich

Das eine hat mit dem anderen wenig zu tun. Du kannst nicht mit dem Kopf oder mit dem Verstand auf dem Weg zum Aufstieg sein. Bist du im Verstand, kannst du eine Menge wissen, aber du selber kommst nirgendwo hin damit. Du musst es erfahren, zulassen, erlauben, deine Probleme lösen, die Blockaden und anderen Ängste überwinden, dich selber kennenlernen bis ins Mark, ehrlich zu dir selber und mit dir selber sein, dass es oft wehtut, du brauchst Mut, stirbst Hunderte Mal, überwindest dich letztendlich selber und erfährst, wer du in Wirklichkeit bist. Du wirst zum Weltmeister, zum Meister des Lebens, und all das nennt man Selbstmeisterung – oder auch Aufstieg, Erleuchtung, es ist egal.

Der Lohn der ganzen Mühe – und das ist es wahrlich! – ist, dass du aus dem ewig gleichen Hamsterrad aussteigen kannst, in dem die Menschen sich Leben um Leben drehen. Wer sich nicht todesmutig in diese Erfahrung hineinstürzen kann, sollte besser einen weiten Bogen drumherum machen, denn das ist wirklich nichts für Leute, die mal mit den Zehen die Temperatur des Wassers testen wollen.

Werbeanzeigen