Schlagwörter

,

Die Welt verändert man, indem man… nichts tut.

Tobias sagt in Shoud 2 der Embodiment Serie des Crimson Circle:

Steht hinter der kleinen Mauer, beobachtet, seid eine Weile lang der Beobachter, denn wenn ihr Beobachter seid, dann seid ihr außerhalb der Dualität. Seid in der Dynamik der Neuen Energie, dann könnt ihr verstehen, wie Dinge wirklich funktionieren.

Der Beobachter versteht, dass er die Welt nicht zu verändern braucht. Er muss diese Verantwortung nicht tragen. Es ist eine große Verantwortung damit verbunden. Das ist einer der Gründe, warum einige von euch physische Schmerzen in euren Körpern bekommen! Sie wollten alle diese Probleme der Erde auf sich nehmen, sie wollen die Welt verändern.

Die großartigste Sache aber, die ihr jemals für die Welt tun könnt, das Großartigste, was jeder Führer jemals für die Welt tun könnte ist, sie zu lieben, sie zu akzeptieren! Versteht ihr, die Welt ist genau das, was sie zu sein wählt!

Jeder Mensch, jede Lebensform ist genau das, was sie zu sein wünscht!


Drink Deeply of Life – Merabh with Adamus St. Germain
Text auf Deutsch hier: Discovery Serie, Seite 217 letzter Satz, „Lasst uns einen guten tiefen Atemzug nehmen …“
Vielen Dank für deinen Ausgleich