Schlagwörter

,

Auszug aus der Transhuman Serie, SHOUD 4

Adamus: Es gibt vergangene Lebenszeiten, vergangene Geschichten, die momentan so feststecken, die einfach nur … Ihr wisst, was genau jetzt vor sich geht ist, dass sie ihre Geschichten wiederholen. Irgendwie wie in einem Science-Fiction-Film, sie wiederholen einfach ihre Geschichte immer und immer wieder. Cauldre sagt mir, dass es eine neue Fernsehserie darüber gibt, irgendwie genannt „WestWorld“, und die permanente Wiederholung der Geschichte. Das ist tatsächlich wahr, denn eure vergangenen Leben, auch wenn sie tot sind, kreisen immer noch durch ihre Geschichte, immer und immer und immer wieder. Zukünftige Leben, genau das gleiche. Sie bleiben stecken in diesen Zyklen, und sie bleiben ein sich wiederholendes Muster.

Ihr könnt es bis zu einem gewissen Grad fühlen, es ist in euch, ihr fühlt es, und es hat eine Auswirkung auf diese Lebenszeit, denn dann, in dieser Lebenszeit, beginnt ihr dieselbe Sache zu tun, wiederholt diese Muster, Muster des Missbrauchs, Muster der verlorenen Hoffnung, Muster mit dem Versuch, die Antworten zu finden. Ihr habt all diese ganzen Räder aus der Vergangenheit und Zukunft, die sich drehen. Sie sind alle in ihrer Geschichte eingesperrt.

Die eine Sache, die bei genau dieser Geschichte, dieser Lebenszeit hier einzigartig ist, ist dass ihr hier seid, um diese freizuschalten, um sie zu befreien. Es braucht viel Mut, das zu tun. Es braucht viel Mut, denn ihr tretet raus aus alten Mustern. Ihr trotzt den Mustern des Verstandes, den Mustern des Massenbewusstseins. Aber wenn ihr das tut, wenn wir diese Geschichte verändert, verändert ihr den gesamten Rest der Geschichten. Jedes vergangene Leben, das abläuft, ist lediglich ein Wiederholen seiner Zyklen, dieselben Spieler, alles dasselbe, immer und immer und immer wieder. Es endet nicht mit dem Tod.


8-11 Adamus – The Directive of Fulfillment & Merabh to Ride the Flow – WalkOn 11
Text auf Deutsch hier: Walk ON Serie, Seite 294, „Das nächste auf der Liste. Ihr habt …“
Vielen Dank für deinen Ausgleich

Die Geschichten wiederholen sich einfach weiterhin. Aber wenn es eine Geschichte gibt, die sich über den Rest erhebt, ein „Du“, das sagt: „Es reicht“, eines, das sagt: „Ich bin bereit. Mir sind andere oder alles andere egal.“ Das ist eine ziemlich große Aussage – „Es ist mir einfach egal, weil ich es so leid bin, diese Geschichte zu leben.“

Ich möchte, dass ihr das für einen Moment fühlt. Ihr habt diese Geschichte von dieser Lebenszeit viele, viele Male gelebt. Dies ist nicht eure erste. Ihr wiederholt diese Geschichte. Wir gehen über die Grenzen von Zeit und Raum und von den Dingen hinaus, wie die meisten Menschen über sich denken, und ihr beginnt zu realisieren: „Ich bin hier schon mal gewesen. Ich habe dies schon mal getan. Ich bin hier bereits gewesen.“ Darum ist es manchmal so gottverdammt langweilig. Aber dieser Teil von euch sagt: „Es reicht.

Wir werden ausbrechen. Es reicht.“ Nun, alles in dieser Geschichte, die immer und immer und immer wieder geschehen ist, und alles in all den anderen Geschichten, brüllt auf und sagt: „Du kannst nicht gehen. Dies ist deine Geschichte. Du wirst diese Geschichte in Ordnung bringen müssen. Du wirst besser sein müssen. Du wirst heiliger sein müssen. Du wirst bessere Arbeit leisten müssen, bevor du gehen kannst.“ Nun, ein großer Teil von euch hat das geglaubt. Ihr seid geradewegs in alte, sich wiederholende, langweilige Geschichten zurückgesprungen und habt versucht, euch euren Weg dort hinaus zu manipulieren. Das könnt ihr nicht. Ihr seid einfach nur in dieser selben alten Geschichte, Tag ein, Tag aus, Lebenszeit für Lebenszeit, bis ihr sagt: „Es reicht. Ich bin damit fertig“, was alle von euch getan haben, und dann beginnt sich alles zu verändern.

Es ist schwer. Handlungen – Handlungen, die fast in Stein gemeißelt sind – Handlungen beginnen, sich zu verändern. Sie fangen an zu verschwinden. Zeit verschwindet. Eure Freunde und Familie verschwinden. All die Konzepte über das Spirituelle, über das Neue Zeitalter verschwinden. Alles, wovon ihr dachtet, dass ihr es wertschätzt, fängt an zu verschwinden. Dann realisiert ihr, dass es lediglich eine Geschichte ist, und ihr realisiert, dass ihr es zu allem machen könnt, was ihr wollt. Und ihr beginnt auch zu realisieren, dass in der Veränderung dieser Geschichte sich die Geschichte von jeder anderen Lebenszeit verändert, die im Grunde alle genau jetzt geschehen. Alles verändert sich. Das ist Erleuchtung. Das ist wahre Erleuchtung.

Advertisements