Schlagwörter

, ,

„Wo waren Sie denn im Krieg?“, wurde ich mal von meiner Nachbarin gefragt. „Ich???“ Im Krieg?“, antwortete ich, „im Krieg waren meine Eltern noch Kinder. Wo war ich da? Ich glaube, ich hatte 1934 gerade mein Leben als Willi in Lustnau beendet, ich war da oben also unabkömmlich und bereitete mich noch nicht einmal auf diese Existenz vor.“

Nein, das habe ich nicht gesagt, weil meine liebe Nachbarin das nicht auch nur ansatzweise verstanden hätte. Aber die „Unterhaltungen“ der meisten Leute drehen sich um Ereignisse aus der Vergangenheit. Selten einmal wird über die mögliche Zukunft gesprochen. Und oft, wenn man etwas sagt, antwortet der andere nicht, sondern erzählt seinerseits eine alte Geschichte, vielleicht nicht mal eine selbst erlebte, sondern eine, die ein anderer ihm erzählt hatte. Er bleibt damit beim Thema, ein Stichwort genügt und jeder hat dazu Geschichten auf Lager, und immer sind sie aus der Vergangenheit. Überhaupt will keiner wirklich eine Antwort haben, nur Aufmerksamkeit …

Unterhaltung nennt man das, aber eigentlich sind es Ablenkungen. Man wird vom Jetzt-Moment abgelenkt, man befindet sich in der meist negativen Energie der Vergangenheit. Sie klebt an einem wie Scheiße am Schuh. Irgendwie scheinen wir sie nicht loszuwerden. Und ganz nebenbei klauen wir anderen Energie, indem wir sie zum Zuhören bringen. Und wir lenken sie ab von ihrem Jetzt-Moment.

Der Mensch lebt jetzt, nur im Jetzt ist er handlungsfähig. Die ollen Kamellen nützen niemandem, behindern uns aber oft ganz gewaltig, denn das, worauf wir unseren Fokus richten, wird größer, wird mehr. Aber wollen wir wirklich mehr vom Alten? Sind wir nicht hier, das Neue zu kreieren?


Bohemian Rhapsody – Queen – Alex Goot, Sam Tsui, KHS, Typer Ward, Madilyn Bailey, Live Like Us COVER