Schlagwörter

Zum Schluss das 7. Siegel.

Das 7. Siegel ist wiederum die Energie des SELBST, ganz ähnlich wie im 2. Siegel. Aber im 7. Siegel geht es um die Entfaltung des SELBST im Sinne des ICH BIN und nicht mehr um das Selbst, das fragt: WER BIN ICH? Das siebte Siegel ist der Schmetterling, der seinen Kokon verlässt.

Das siebte Siegel ist immer dagewesen, es trug stets das Potential des Öffnens in sich und damit des Begreifens des ICH BIN. Und das ICH BIN braucht nicht mehr in Frage zu stellen, wer es ist, braucht nicht mehr zu hinterfragen, was rundherum geschieht, denn auf einer tiefgreifenden, profunden Ebene verfügt es über das Wissen und die Erkenntnis. Das SELBST hinter dem siebten Siegel erkennt die Dinge mit dem Göttlichen Herzen und nicht mit der menschlichen Intelligenz. Das siebte Siegel ist das Potential der Neuen Energie und der Neuen Erde.

Und nun, mit unser aller Segen, mit dem Segen von Michael, von Metatron und Maria, von Hossaf, von Saint Germain… ja, für den, der gerade (telepathisch) fragt, auch mit dem Segen von Kryon und mit dem Segen der dunklen Mächte in den Ecken dieses Saales: Öffnet das siebte Siegel und erlaubt euch, das ICH BIN zu sein!


Merabh for the dream of the Soul with Adamus St. Germain

Und liebe Freunde, in der Neuen Energie gestattet keinem Mann und keiner Frau und keiner Kirche jemals wieder, euch zu erzählen, dass ihr irgendjemand Geringeres wärt als GOTT! Fangt damit an, jeden einzelnen Augenblick, jeden Atemzug und jeden Tag als GOTT zu leben. Öffnet euer Göttliches Herz. Lasst die Bürde los, die ihr eurem menschlichen Geist auferlegt habt.

Diese Siegel werden sich behutsam und sanft weiter öffnen, und mit Hilfe der Engel, die euch zu eurer Unterstützung umgeben, werdet ihr euer eigenes Göttliches Selbst besitzen. Seht, ein Baby wird nicht an ein und demselben Tag empfangen und geboren, das braucht Monate, neun Monate! Die Entfaltung und Öffnung der Siegel wird also sanft und langsam verlaufen.

Wir bitten jeden einzelnen von euch, das erste, was jeden Morgen zu tun ist, ist tief einzuatmen und anzuerkennen AUCH ICH BIN GOTT. Und über den Tag hinweg, wann immer ihr dieses Geschwätz aus dem Verstand hört, dieses Geschnatter, das nichts anderes ist als Selbstzweifel, dann erinnert euch selbst immer wieder: AUCH ICH BIN GOTT. Das ist alles, was ihr wissen müsst!

Es gibt nichts, das euch jemals etwas fortnehmen könnte, es sei denn, ihr möchtet das Spiel damit spielen. Ansonsten gilt nur eins: AUCH ICH BIN GOTT. Ihr alle seid dessen würdig, ihr alle! Ihr seid dessen würdig. Nun erkennt es in eurem Herzen an.

Advertisements