Schlagwörter

, , ,

Die [NEXT]-Serie, Shoud 8, Seite 180 ff.

Adamus St. Germain: Gold ist ein faszinierendes Metall. Gold ist wunderschön, denn es wurde benutzt und wird immer noch von den Energie-Alchemisten benutzt, um grundsätzlich jeglichen Verwandlungsprozess zu balancieren. Es wird von den Alchemisten zum Weichmachen benutzt… Jedes Mal, wenn es eine Veränderung oder Alchemie in der Energie gibt, besitzt Gold die Möglichkeit, es zu balancieren und abzurunden, die scharfen Ecken und Kanten wegzunehmen. Das ist es, warum die Alchemisten schon so lange von Gold geredet haben. Jeder dachte, dass sie Gold machen, aber das taten sie nicht. Sie benutzen das Gold einfach nur als einen Teil des Prozesses.

Viele Pharaonen und andere aufgestiegene Wesen wurden zusammen mit Gold begraben. Warum? Weil sie nicht wollten, dass ihre niederträchtigen Kinder dessen habhaft werden? Nein. Weil es tatsächlich bei der Umwandlung von der menschlichen Form in die geistige Form half, es half dabei, den Prozess des Übergangs ein wenig leichter zu gestalten. Du brauchst dazu nicht viel. Ich meine damit, dass du es an deinem Wesen tragen kannst, in deinen Taschen tragen kannst. Du brauchst nicht viel. Die Größe einer Erbse, und ich nehme an, dass dies in unseren Tagen eine Menge wäre, aber das ist alles, was es braucht. Während ihr durch diesen Prozess eurer eigenen Umwandlung geht, eurer eigenen persönlichen Alchemie in eurem Körper des Bewusstseins, hilft Gold dabei, dies ein wenig zu abzuschwächen.

Juwelen. Ich liebe Juwelen… Kristalle – ihr seid kristalline Wesen. Ihr habt genau jetzt buchstäblich Kristalle in eurem Inneren. Sie sind nicht notwendigerweise physisch, aber ihr habt kristalline Strukturen, die euren Geist, euren Körper, euren Verstand, vermutlich alles in einem harmonischen Fluss halten, kristalline Strukturen, die diesem Netzwerk der Kommunikation innerhalb von euch erlauben stattzufinden. Somit erinnern mich diese Kristalle (er hält die Rubine hoch) irgendwie an euren Körper des Bewusstseins.


Park Bench Merabh

An einem Punkt beinhalten Kristalle große Mengen an Energie. Als die Engelwesen kamen, um auf der Erde die Energie der Lebensform zu säen, brachten sie kristalline Energie mit, das bedeutet, nichtphysische Kristalle. Später wurde sie in physische Kristalle verändert, doch dies waren kristalline energetische Strukturen.

Die Kristalle, die von Gaia, der Erde, erschaffen wurden, enthalten buchstäblich eine enorme Menge an Energie. Speziell die Atlanter wussten, wie würdet ihr sagen, wie man diese Kristalle dazu bringt, zu tönen oder mitzuschwingen, im Gleichklang mit ihren Energien zu schwingen und darum Energien bereitzuhalten, so wie ihr jetzt Elektrizität benutzt. Elektrizität ist ziemlich roh, aber Tatsache ist, dass die Energien der Kristalle auf der Erde vor einer langen Zeit gegangen sind. Aber sie kommen zurück.

Tatsächlich sind die Kristalle, wenn sie von bestimmten Personen wie euch getragen werden, eine Erinnerung an eure kristalline Form und eine Erinnerung an Energien, getragen von der richtigen Person, um die Neue Energie hier herein anzuziehen. Ich möchte mich jetzt auf keine lange Diskussion über die Bedeutung der verschiedenen Kristalle, die Bedeutung der verschiedenen Juwelen einlassen, weil ihr es wahrscheinlich auch für euch selbst herausfinden könnt. Da gibt es Rubine und Diamanten und Saphire und all diese anderen. Das Wichtige dabei ist, dass sie die Energie nicht mehr enthalten, auch nicht das Gold. Es enthält nicht mehr die Energie, aber wenn es mit euch zusammengeführt wird, dann hält es eine Balance bereit, dann hält es einen Fluss bereit, und es sieht auch noch verdammt nett aus.

Advertisements